Slow Down in den Bergen

Slow Down – die Dinge langsamer, bedachter und vielleicht auch überlegter angehen: etwas, was im hektischen Berufsleben zur Seltenheit geworden ist. Immer und überall erreichbar zu sein, von einem Meeting zum anderen zu hetzen und ständiger Leistungsdruck sind Komponenten im Berufsleben, die für viele Menschen Realität sind. Überlastung, Krankheit und Burn Out können die schwerwiegenden Folgen sein. Das ist weder gut für den Mitarbeiter, noch für das Unternehmen!

Mit dem Modul Slow Down wollen wir bewusst dem stressigen Berufsalltag entfliehen, die Einsamkeit der Berge suchen und uns dabei auf die einfachen Dinge im Leben besinnen!

Das 2-tägige Programm beginnt mittags mit einem gemeinsamen Essen und führt dann auf idyllischen Wanderwegen zu einer einsamen Berghütte im Dachstein-Gebiet. Rund um das gemeinsame Lagerfeuer können sich die Teilnehmer entspannen, das wundervolle Bergpanorama geniessen und vielleicht regt diese Umgebung auch dazu an, Dinge anzusprechen für die im hektischen Büroalltag keine Zeit bleibt. Man lernt sich von einer anderen Seite kennen. Rückweg in der Dunkelheit mit Stirnlampen, Übernachtung in einem einfachen Berggasthof.

Den 2. Tag bildet ein Gletschertrekking im ewigen Eis des Dachstein Gletschers. Hier, wo der Schnee und das Eis nie schmelzen, wird man sich so richtig des Begriffes der „Nachhaltigkeit“ bewusst. Besinnung auf das was bleibt! Danach Talfahrt und Heimreise.

Das Programm kann auch verlängert und mit Abenteuerkomponenten
versehen werden!

NUTZEN & ZIEL:
> Runterkommen vom stressigen Berufsalltag
> Entspannen in der Welt der Berge
> Suche nach den elementaren Dingen im Leben
> Kommunikation auf einer anderen Ebene

DAUER: 2 Tage

VORAUSSETZUNG: keine

LOCATION:  Ramsau am Dachstein, Dachstein Gletscher